PSA

Bei der Schutzkleidung in unserer Industry-Kollektion handelt es sich um hochwertige Bestandteile der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA), zertifiziert nach EN-Normen bzw. internationalen Richtlinien. Diese EN-normierten PSA-Bestandteile sind von einem entsprechend berechtigten Prüfinstitut, auch Notified Body (benannte Stelle) genannt, zertifiziert worden. Eine Zertifizierung besteht aus technischen Unterlagen, einer Kontrolle durch den Hersteller bzw. durch die benannte Stelle und einer Gebrauchsanweisung.

 

Diese Gebrauchsanweisung ist integraler Bestandteil der persönlichen Schutzausrüstung und muss in jedem Fall mitgeliefert werden (kann jederzeit auch angefordert werden). Ihr Arbeitsschutzberater hat die Aufgabe zu prüfen, dass diese Gebrauchsanweisung verständlich ist und dass der Träger der persönlichen Schutzausrüstung diese versteht. Zur Gewährleistung von optimaler Schutzkleidung ist es erforderlich, dass ihr Arbeitsschutzberater zunächst eine Risikoanalyse durchführt.

 

Wir unterscheiden 3 PSA-Kategorien:

 

Kategorie I Kategorie II Kategorie III

Einfache PSA
pijl pbm

geringes Risiko, klar abgegrenzt (Autozertifizierung)

PSA zum Schutz vor mittleren Risiken

pijl pbm

alles, was nicht in I en III enthalten ist

Komplexe PSA

pijl pbm

zum Schutz vor tödlichen Gefahren und irreversiblen Gesundheitsschäden (abgegrenzt)

 

 

 

 

Bereits Kunde? Klicken Sie auf hier.

Noch nicht Kunde? Registrieren jetzt.

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel löschen?

Produkt wurde Ihrem Wunschzettel hinzugefügt

Produkt wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zahlen